Erfolg bei Jugend forscht 2018

In diesem Jahr traten 165 Teilnehmer beim Regionalwettbewerb Schüler Experimentieren und Jugend forscht an. Am 14. und 15. Februar präsentierten sie ihre Forschungsprojekte der Jury und über 1000 Besuchern in Halle 39.

Philipp Löhr, der bereits im vergangenen Jahr auf Bezirks- und Landesebene den ersten Platz gewann, konnte die Jury auch in diesem Jahr überzeugen. Er entwickelte ein vollautomatisiertes Mofagetriebe weiter, erreichte den 1. Platz und hat sich damit erneut für den Landeswettbewerb in Oldenburg qualifiziert. Wir drücken die Daumen!

Acht weitere Goetheschüler konnten ihre Arbeiten in diesem Jahr ebenfalls dem Publikum präsentieren. Für alle steht bereits jetzt fest, dass sie ihre Projekte weiter vorantreiben möchten und im nächsten Jahr erneut antreten werden.

(Ju)

Kiona Holzinger Linus Teichmann Würfeln wirklich ZufallkleinIreas Raschke Jan Steinmann Tommy Pham Strom aus der BiosolarzellePeter Detlefsen Marvin Neuberger Philipp Schwanowski Dem Ursprung des Lebends auf der Spur Das Miller Urey ExperimentPhilipp Löhr Vollautomatisiertes Mofagetriebe