Erdkunde

Spötter sagen, dass Geographie die oberflächliche Wissenschaft von der Erde sei.
Wir hingegen sehen Geographie als die Wissenschaft von der Erdoberfläche!


Im Fach Erdkunde, das entsprechend der Stundentafel in allen Jahrgängen unterrichtet wird, werden die naturwissenschaftlichen Grundlagen für die derzeitige Gestalt der Erdoberfläche vermittelt. Der Mensch verändert diese Oberfläche durch sein soziales, ökonomisches und ökologisches Verhalten. Die daraus entstehenden Wechselwirkungen werden im Rahmen eines Spiralcurriculums in den verschiedenen Jahrgängen untersucht und erläutert. Ziel ist es, dass Schüler begründend Stellung zu gesellschaftlichen Problemen in ihrer Raumwirksamkeit nehmen können. Zudem wird den Schülern ein räumliches Vorstellungsvermögen von der Erde als Kontinuum vermittelt. Die Arbeit mit Karten und anderen visuellen Materialien steht hierbei im Vordergrund.