Informatik

Das Informatik-Angebot am Goethe-Gymnasium reicht vom Aufbau und von der Wirkungsweise eines PCs (inklusive "Zerlegen" und Wiederaufbau eines Desktop-PCs) über Grundlagen der Grafikbearbeitung und der Erstellung von Webseiten bis hin zur Einführung in die Programmierung (z.B. mit EOS, Scratch und Java). Integraler Bestandteil des Unterrichtes sind die Beschaffung, Bewertung, Verarbeitung und Präsentation von Informationen. Auch der Umgang mit persönlichen Daten z.B. in sozialen Netzwerken sowie die Themen Datenschutz und Urheberrecht sind Gegenstand des Unterrichtes. Das vollständige Programm für die Jahrgänge 7 bis 9 finden Sie im folgenden pdf-Dokument: Themen Wahlpflichtbereich Informatik am Goethegymnasium PDF

In Klasse 10 haben die Schüler/innen die Möglichkeit, sich in einem halbjährigen Kurs auf einen Informatik-Kurs in der Oberstufe vorzubereiten. In der Oberstufe (Jahrgänge 11 und 12) können Schüler/innen Informatik als Kurs mit grundlegendem Anforderungsniveau wählen. Ziel ist es, die Schüler/innen zu befähigen, Informatik als mündliches Prüfungsfach (P5) in die Abitur-Wertung einzubringen. Die inhaltlichen Grundlagen dieses Kurses werden durch die "Einheitlichen Prüfungsanforderungen (EPA)" und die jährlich aktualisierten "Hinweise zum Abitur" festgelegt.

Bei der Auswahl der an der Schule eingesetzten Programme ist es uns ein wichtiges Anliegen, dass die Software frei zugänglich sein sollte (Freeware). Somit können die Schüler/innen die Programme auch zuhause nutzen und an schulischen Projekten weiterarbeiten. Der Einsatz einer bestimmten Software hat dabei nicht zum Ziel, das perfekte Beherrschen eines bestimmten Programms zu erreichen. Vielmehr sollen die grundsätzlichen Herangehensweisen, Einsatzmöglichkeiten und Prinzipien (z.B. bei der Grafikbearbeitung) sowie bestimmte theoretische Konzepte (z.B. Objektorientierung, Strukturierung von Programmen) verdeutlicht werden.

Naturwissenschaften