Musik

Kreative Entfaltungsmöglichkeiten zu bieten, emotional-affektives Erleben zu fördern und künstlerische Erfahrungen zu vermitteln sind im Rahmen einer umfassenden Allgemein- und Persönlichkeitsbildung junger Menschen grundlegende Ziele des Musikunterrichts. Mit Beginn des Schuljahres 2012/13 ist im Fach Musik das Kerncurriculum für die Schuljahrgänge 5 - 10 in Kraft getreten, in dem der praktische Umgang mit Musik noch stärker in den Mittelpunkt gestellt wurde, da das Gestalten von Musik, insbesondere das Musizieren, vielfältige Möglichkeiten der Handlungsorientierung bietet und ein nachhaltiges Lernen bewirkt. Mit der Stimme, mit Instrumenten und durch Umsetzung von Musik in Bewegung je nach den individuellen Möglichkeiten von Schülerinnen und Schülern bieten sich viele Zugänge zur Auseinandersetzung mit Musik. Den Kern des Unterrichts bildet das "erfahrende Erschließen" von Musik.

Die zentralen Elemente des Unterrichts sind deshalb:

  • das Gestalten von Musik, das eigentliche Musizieren,
  • das Hören und Beschreiben und
  • das Untersuchen und Deuten von Musik

Die Ausstattung unserer drei Fachräume  mit Schlagwerk und einer ausreichenden Anzahl von Keyboards bietet vielfältige Möglichkeiten, im Klassenverband ohne spezifische Vorbildung zu musizieren und gleichzeitig schon vorhandene Fertigkeiten auf eigenen Instrumenten unserer Schüler miteinzubeziehen und zu fördern.

Was gibt es außer dem stundenplanmäßigen Unterricht?

Spezifische musikalische Interessen und Begabungen können die Schülerinnen und Schüler in der Bläserklasse und verschiedenen Arbeitsgemeinschaften (Musical-AG im 5. und 6. Jahrgang, Band, Chor und Orchester) einbringen und damit ihre Fertigkeiten auf einem Instrument oder mit der Stimme erweitern und ihre musikalischen Erfahrungen vertiefen. In der Sekundarstufe II werden neben EA-Kursen bei entsprechender Anwahl auch Praxiskurse, z. B. Chorpraxis, angeboten. Regelmäßige Präsentationen der Musikgruppen im Schuljahr gibt es beim Weihnachtskonzert im Dezember, bei "Musik und Tanz" im Februar und bei den Musical-Vorstellungen kurz vor den Sommerferien.