Mathematik

Unsere Kultur entwickelt unterschiedliche Zugänge, die Welt zu verstehen;
 diese sind nicht wechselseitig ersetzbar. Ein Zugang wird durch die 
Denkweise der Mathematik eröffnet, durch die Schülerinnen und Schüler in 
der Auseinandersetzung mit mathematischen Fragestellungen – über die
 Aneignung lebensnützlicher Inhalte hinaus – eine zeitgemäße
 Allgemeinbildung erwerben können. Mathematik verbirgt sich in vielen Phänomenen der uns umgebenden Welt.
 Schülerinnen und Schüler können den mathematischen Gehalt alltäglicher 
Situationen und Phänomene wahrnehmen, verstehen und unter nutzungs
mathematischen Gesichtspunkten beurteilen. Indem sie Mathematik als
 nützliche und brauchbare Wissenschaft mit Anwendungen in vielen Bereichen 
erleben, kann die Mathematik ihnen Orientierung in einer zunehmend
 technisierten und ökonomisierten Welt bieten. 
Mathematikunterricht fördert grundlegende intellektuelle Fähigkeiten, die
 über das Fach hinaus von Bedeutung sind, wie z. B. Ordnen, Verallgemeinern, 
Abstrahieren, folgerichtiges Denken. Daneben fördert mathematisches Handeln 
durch Erkunden von Zusammenhängen, Entwickeln und Untersuchen von
 Strukturen, Argumentieren und Systematisieren die allgemeine 
Handlungskompetenz. Weiterhin erschließen sich Schülerinnen und Schüler
 einen Wahrnehmungs- und Urteilshorizont, der über die Alltagsvorstellungen
 hinausgeht und die Kritikfähigkeit und Beurteilungskompetenz fördert.

Unsere Schule beteiligt sich mit Schülerinnen und Schülern an
 außerschulischen Wettbewerben:
 Schüler aller Klassen werden ermuntert an der jährlich stattfindenden
 Mathematik-Olympiade teilzunehmen. Die Teilnahme an diesem Wettbewerb ist an
 unserer Schule schon eine lange und erfolgreiche Tradition.
 Besonders leistungsfähige Schüler werden durch ihre Fachlehrer ermuntert, 
am Wettbewerb "Jugend forscht" teilzunehmen. Schüler aller Klassen können am Känguru-Wettbewerb teilnehmen, der 
jährlich in vielen europäischen Ländern stattfindet.
 Viele unserer Klassen der Jahrgangsstufe 10 nehmen am Wettbewerb 
"Mathematik ohne Grenzen" teil. In diesem internationalen Wettbewerb werden
 die mehrsprachigen Aufgaben im Klassenteam gelöst.
 Alle Jahre wieder in der Weihnachtszeit können unsere Schüler den
 mathematischen Adventskalender öffnen und einzeln oder im Klassenverband am
 Wettbewerb "Mathe im Advent" teilnehmen.
 Für Wettbewerbe werden die Schülerinnen und Schüler in der Mathematik-AG
 schon ab Klasse 5 vorbereitet. Diese AG ist auch für Viertklässler nach
 Anmeldung offen.

Einsatz von elektronischen Medien



Im Mathematikunterricht des Goethegymnasiums wird ab Klasse 7 der
 grafikfähige Taschenrechner (GTR) FX-9860 GII der Firma Casio benutzt. In
 den 6 bzw. 7 Jahren bis zum Abitur werden die Schülerinnen und Schüler
 Schritt für Schritt mit den vielfältigen Möglichkeiten des Gerätes vertraut
 gemacht. Als Casio-Referenzschule sind wir an der Weiterentwicklung von
 Unterrichtskonzepten und bei der Fortbildung von Personal beteiligt.
 Ab Klasse 7 wird außerdem der Computer eingesetzt, um komplexe
 Problemstellungen und realitätsnahe Anwendungssituationen zugänglich zu
 machen. An unserer Schule stehen unter anderem allen Schülerinnen und
 Schülern die Mathematikprogramme DYNAGEO (Dynamische Geometrie-Software) und
 DERIVE (Computeralgebrasystem) im Rahmen von erweiterten Schullizenzen auch
 für den heimischen Computer zur Verfügung. Diese elektronischen Medien ermöglichen gezieltes Experimentieren und 
selbstständiges Entdecken neuer Sachverhalte und neuer Fragen. Sie fördern
 insbesondere die Selbsttätigkeit und Kreativität der Schülerinnen und
 Schüler.